Bürgschaft

Geschrieben von A&O am .

Bürgschaft ist die Verpflichtung einer Person (Bürge) gegenüber dem Gläubiger, für die Erfüllung der Verbindlichkeit des Schuldners einzustehen (§ 765 BGB). Mit der Bürgschaft erhält der Gläubiger neben dem Anspruch gegen den Schuldner die Möglichkeit, auf das Vermögen des Bürgen zuzugreifen. Die Bürgschaft wird häufig zur Absicherung von Krediten verlangt, dient aber auch der Durchsetzung von Gewährleistungs- und Schadensersatzansprüchen. Begründet wird die Bürgschaft durch einen schriftlichen Vertrag zwischen dem Bürgen und dem Gläubiger (Bürgschaftsvertrag). Eine Verpflichtung nur gegenüber dem Schuldner, für dessen Verbindlichkeit einzustehen, ist keine Bürgschaft.

{jcomments on}